Haushaltsservice

Pflegebedürftige Menschen sind aufgrund ihrer körperlichen oder geistigen Einschränkungen häufig nicht in der Lage, ihren Haushalt eigenständig zu führen. Aber auch Menschen ohne Pflegebedürftigkeit sind aufgrund mangelnder Zeit oder kurzzeitiger medizinischer Auszeiten (z. B. Krankenhausaufenthalt, Einschränkungen durch Frakturen) manchmal nicht in der Lage, den Haushalt optimal zu bewältigen. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, dass eine Haushaltshilfe täglich anfallende Arbeiten übernimmt. Die Haushaltshilfe stellt die hauswirtschaftliche Versorgung des Betroffenen sicher. Haushaltsservice ist ein Teil der häuslichen Pflegehilfe. Sie umfasst im Wesentlichen alle hauswirtschaftlichen Hilfeleistungen bei den gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens im Umfeld des Versicherten. Hilfebedürftige können bei ihrer zuständigen Kranken- und Pflegekasse einen entsprechenden Antrag auf Kostenübernahme stellen. Die Höhe der gewährten Pflegesachleistungen orientiert sich dabei jeweils am Bedarf des Pflegebedürftigen.